Institutsportrait
Anzeige

Auf den ersten Blick

Rabea Kühn gründete die erste Brow & Lash Bar der Schweiz. Mittlerweile bildet sie in der Blashy Academy auch Stylisten aus.

Veröffentlicht am 28.05.2021

Die gebürtige Deutsche ist seit 2004 in der Schweiz sesshaft. Damals arbeitete sie noch für eine Wasseraufbereitungsfirma im Verkauf und in der Geschäftsleitung. «Neben den vielen Reisen habe ich dort viel gelernt, vor allem, wie man etwas aufbaut und durchhält – und ich konnte einen Geschäftssinn entwickeln», erinnert sie sich zurück. Die Inspiration für Blashy kam im Ausland. Für Kosmetik hat sich die quirlige Unternehmerin schon immer interessiert. «Von Wellness-Massage, über klassische Kosmetik, bis zu Waxing und Nails habe ich zig Ausbildungen gemacht, bis ich endlich das gefunden habe, das zu mir passt», sagt Kühn mit einem Schmunzeln. Nach intensiven Recherchen startete sie ihre Brauen und Wimpernbar parallel zu ihrer Festanstellung.

 

Gelungener Start

2014 war ein guter Zeitpunkt für das Startup, denn die Nachfrage war da. «Ich hatte Glück und mit Blashy wirklich einen Nerv getroffen. Als ich mich 2016 damit ganz selbständig machte, konnte ich bereits fünf Angestellte beschäftigen», freut sich die Pionierin. Bis zur Pandemie beschäftigte sie 19 Mitarbeiterinnen. Zurzeit arbeiten elf Festangestellte und vier Freelancer für die Blashy Group. «Am Anfang hatte ich viele Teilzeitangestellte. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, vorwiegend Vollzeitmitarbeiter einzustellen», erklärt die Unternehmerin. Wegen den Corona-Auflagen können in der Blashy Bar von zehn Plätzen nur fünf genutzt werden. Auch ihre zweite Filiale in der Zürcher Altstadt und die Academy in Wädenswil hat Rabea Kühn aufgegeben: «Alles zu Bündeln war die richtige Entscheidung. So habe ich ein gutes Gefühl und weiss, dass es funktioniert und wir uns nicht übernehmen, denn als Arbeitgeberin habe ich auch eine Verpflichtung».

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Die Brow & Lash Bar

Academy

Die Blashy Academy ist neben der Bar ein wichtiges Standbein. «Ich glaube an Ladys Power und dass der Beauty Markt gross genug für alle ist, wenn wir uns gegenseitig unterstützen», erklärt Rabea Kühn ihre Motivation. Wegen Corona gibt es zurzeit vor allem Online-Kurse inklusive Hotline und Email- und WhatsApp-Support. Daneben werden One-to-one-Schulungen angeboten. Erfahrende Kosmetikerinnen können sich hier auch zur Trainerin ausbilden lassen. Neben diversen Brauen- und Wimpern- Techniken kann man auch Lippen-Behandlung und Microneedling erlernen. Ab Juli werden neu auch Beauty-Business- Coachings angeboten. «Wir haben festgestellt, dass es vielen tollen Kosmetikerinnen und Stylisten oft am Geschäftssinn mangelt. Dort wollen wir Hilfestellung bieten. Das wichtigste ist, die Zielgruppe ganz klar zu definieren. Daraus ergibt sich eigentlich alles – von der Location, über Design, Mitarbeiter und Service, bis hin zur Preispolitik», erklärt der Profi. Um die Mitarbeiterinnen zu motivieren, sind auch Weiterbildungen wichtig. «Damit bleibt man am Ball, denn gerade im Bereich Wimpern geht die Entwicklung rasant voran und wir wollen immer up-to-date sein für unsere Kunden genauso wie für unsere Schüler», freut sich Rabea Kühn.

 

Eigenmarke

Im Blashy-Onlineshop findet man eine grosse Auswahl an Marken, die es hier teilweise exklusiv in der Schweiz gibt. Für den Versand sind zwei Mitarbeiter im Lager in Weggis verantwortlich. Der Shop ist exklusiv für B2B-Kunden zugänglich. Das Highlight ist sicher die Blashy-Eigenmarke. «Das hat sich organisch durch die Zusammenarbeit mit Herstellern ergeben. Wir arbeiten einerseits mit Markführern zusammen, machen selbst die Distribution und arbeiten für unsere Eigenmarke mit drei Firmen zusammen. Neben White-Labeling entwickeln wir immer mehr eigene Produkte. Es ist extrem spannend, dass wir so unsere eigenen Ideen eins zu eins umsetzen können und keine Kompromisse machen müssen», freut sich Kühn. Die Blashy-Bar ist nicht nur ein eigener Business-Zweig, sie fungiert auch als Test- und Schulungscenter. Viele der langjährigen Kunden freuen sich, Neues auszuprobieren und geben wichtiges Feedback.

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Die Produkte der Eigenmarke Blashy

Zurück zu den Wurzeln

Zurzeit steht die Chefin wieder öfters im Laden. Das freut nicht nur die Kunden, sondern auch die Mitarbeiter und schenkt eine andere Perspektive. «Durch den Austausch lerne ich wieder viel Neues und ich kann auch die Abläufe überprüfen und, wenn nötig, die Prozesse anpassen», sagt Kühn. Die Abläufe sind klar geregelt, damit effizient gearbeitet werden kann. So kann eine Stylistin bis zu 15 Kunden am Tag betreuen. Der Umsatz verteilt sich je zu einem Drittel auf Lash-Liftings, Lash-Extensions und Augenbrauen. Die Kunden sind vor allem Business- Ladies, die mit beiden Beinen im Leben stehen. Für sie bietet Blashy 10er-Treuekarten und das VIB-Programm, das ein Geburtstagsgeschenk, Rabatte und Spezial- Angebote beinhaltet. Man kann telefonisch buchen oder über ein eigens entwickeltes Reservierungs-Tool. «So haben wir die Kontrolle über unsere Kundendaten », erklärt Kühn die Entscheidung.

 

Zukunftsvision

Über Trends informiert sich Rabea Kühn durch internationale Weiterbildungen, Social Media und eine gute Beauty-Freundin. Neben dem Business-Coaching stehen demnächst auch Schulungen für Permanent Make-up Concealer und Stretch Mark, Lip- Booster und Microshading Soft Brows auf der Academy-Agenda. Persönlich träumt die Chefin davon, ihre Liebe zu Design, Innendekoration und Dekoration noch zu intensivieren. «Die Pandemie hat zwar die Wichtigkeit von Social Media noch deutlicher gemacht, dennoch glaube ich, dass in Zukunft Offline wieder wichtiger wird, denn wir alle sehnen uns nach dieser Zeit wieder nach echten Begegnungen – und wir freuen uns auch darauf», sagt Rabea Kühn.

 

Instituts-Info:

Blashy Bar

Löwenstrasse 12

8001 Zürich

Tel. 044 261 11 66, welcome@blashy.com, www.blashy.com

11 Mitarbeiterinnen

Marken: Blashy, Elleebana, London Lash Pro

Das Angebot: 360° Slow Aging Eye Treatments, Wimpern- Verlängerung, Lash Extensions, Wimpern-Lifting, Brow Styling, Face Waxing, Brow Hair Lift, Vita Brows, Microblading, Gold Mask- Treatment, Pigment- Entfernung, SHR dauerhafte Haarentfernung, Permanent Make-up

Die Specials: Blashy Beauty Academy und Blashy-Eigenmarke

Anfahrt für Kunden: Keine direkten Parkplätze vorhanden, aber das Parkhaus City befindet sich in unmittelbarer Nähe. ÖV-Verbindungen: Tram/Bus bis Löwenplatz, Sihlpost oder Sihlstrasse.

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Kosmetik Suisse-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die Kosmetik Suisse verpackt zu Ihnen kommt.