Nachgefragt...

Bernhard Keller

Veröffentlicht am 30.09.2021

Bernhard S. Keller

Der CEO der Simon Keller Ag führt das Familienunternehmen bereits in zweiter Generation. Die Firma hat sich auf ein umfassendes Qualitätssortiment in den Bereichen Beauty, Footcare, Medical, Hair, Wellness & Spa spezialisiert und feiert dieses Jahr sein 50-Jahre-Jubiläum. www.simonkeller.ch

 

Wie sind Sie zur Kosmetik gekommen?

Da wurde ich quasi reingeboren. Mein Vater hat 1971 die Firma gegründet und ich habe schon als kleiner Junge geholfen wo ich konnte. Ausser drei Jahren in der Automobilbranche war ich immer im Beauty-Business.

 

Was begeistert Sie für die Branche?

Ich kann mir schlicht weg nichts Schöneres vorstellen als täglich mit gesundheits- und schönheitsbewussten Menschen zusammenzuarbeiten. Mir macht die Arbeit auch nach 30 Jahren immer noch grosse Freude. Ich darf stolz sagen, dass wir zum 50. Firmenjubiläum das wohl beste Team aller Zeiten haben und das motiviert mich besonders.

 

Von der Kosmetikbranche erhoffe ich mir…

… weniger Chemie und mehr Natur.

 

Schönheit ist für mich…

… wenn mein Kiefer sich senkt, die Mundwinkel sich heben, die Augen funkeln und das Herz rast – dann habe ich etwas wirklich Schönes gesehen.

 

Wie sieht Ihre persönliche Beauty-Routine aus?

Wahrscheinlich wie bei Ihnen, abzüglich dem Schminken.

 

Was ist Ihr Lieblingsduft?

Ehrlich gesagt habe ich nur einen Duft im Schrank: Acqua di Giò von Armani.

 

Was sind die Beauty-Trends 2021?

Schwerpunkt im Maskenjahr 21 sind Augen und Hände.

 

Mein Lieblingsort ist…

… Ich habe mehrere Lieblingsorte, sehr gerne bin ich aber an der Lenk im Berner Oberland.

Anzeige
Acqua di Giò von Armani duftet nach Mandarine, Rosmarin und Zeder

Acqua di Giò von Armani duftet nach Mandarine, Rosmarin und Zeder

In seiner Freizeit macht Bernhard Keller gerne Rennvelo-Touren

In seiner Freizeit macht Bernhard Keller gerne Rennvelo-Touren

Ist immer für eine Erfrischung gut: Burgdorfer-Bier

Ist immer für eine Erfrischung gut: Burgdorfer-Bier

Ferien mache ich am liebsten…

…an der Sonne, egal ob in den Bergen oder am Wasser.

 

Ich ärgere mich…

… über vieles, früher aber wesentlich mehr wie heute.

 

Meine liebste Freizeitbeschäftigung ist…

… eine schöne Rennvelotour und anschliessendem BBQ mit Familie und Freunden.

 

Wenn ich einen Wunsch frei hätte …

… Kurzfristig? Virus- und somit eine Maskenfreie Welt obschon wir noch ein paar Millionen davon an Lager haben.

 

Was ist Ihr Lieblingsgericht?

Auch hier gibt es mehrere Antworten, grundsätzlich stehe ich aber auf die asiatische Küche.

 

Was haben Sie immer im Kühlschrank?

Ein Burgdorfer.

 

Wie entspannen Sie am besten?

Beim Schwitzen – Sport oder Sauna.

 

 

 

 

Text: Ursula Borer

Fotos: Zvg, stock.adobe.com

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Kosmetik Suisse-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die Kosmetik Suisse verpackt zu Ihnen kommt.