FACE & BODY

Männlich Markant

Eine hochgezogene Augenbraue kann einen Mann schon mal cool und maskulin wirken lassen. Doch für mehr Ausdruck in «Adams» Gesicht braucht es keine lässigen Posen, sondern ein professionelles Augenbrauen-Styling.

Veröffentlicht am 26.05.2021

Es ist nicht zu übersehen: In den letzten Jahren ist nicht nur die Kosmetik für den Mann in den Instituten in den Fokus gerückt, sondern auch das Styling von Bart, Augenbrauen und Haaren. Viele Männer nutzen das Verwöhn- programm in Barber-Shops. Dort gönnen sie sich eine ordentliche Nassrasur, das Abflammen oder Entfernen von Ohren- und Nasenhaaren mit Wachs – inklusive Bart-Trimming und mit dem Faden gezupfte Augenbrauen. Doch wie kann das Kosmetikinstitut von diesem Beauty-Trend bei den Herren der Schöpfung profitieren? Ist es überhaupt männertauglich? Brauchen wir womöglich sogar eine ganz neue Art des Studios nur für den Mann? Worin unterscheiden sich die Beauty-Bedürfnisse bei den Geschlechtern? Das alles sind zweifellos wichtige Fragen, doch möchte ich hier den Fokus auf die Augenbrauen legen, über deren Erscheinungsform sich auch Männer zunehmend Gedanken machen.

 

Wildwuchs ist out

Während es vor einigen Jahren noch dem Zufall überlassen wurde, wie buschig oder spärlich die eigene Augenbraue ist (und bleibt), wird ihr heute weitaus mehr Aufmerksamkeit geschenkt – und gerade in Zeiten der Masken- Pflicht, rücken die Augenbrauen noch mehr in den Fokus. Aber was ist das Besondere am Styling von Männer-Augenbrauen? Bei der reinen Formgebung kann man auf bewährte Hilfsmittel zurückgreifen, die schnell einzusetzen und einfach zu handhaben sind. Es darf bloss nicht zu viel sein, denn: Man(n) will ja nicht zu «gemacht» wirken. Hauptsache, die «Sache» geht mühelos und ohne viel Aufwand vonstatten. Doch welche Styling-Hilfsmittel gibt es, um Adams Brauen in Form zu bringen? Eine Möglichkeit ist das Brow-Lifting, bei dem die Härchen mit einer Art Dauerwellen-flüssigkeit in Form gebracht werden – und mit der man störrische Haare bändigen kann. Ein weiteres Mittel der Wahl ist ein altbewährtes Werkzeug, um der Form ein wenig nachzuhelfen – die Pinzette. Ausserdem können blonde Härchen mit Augenbrauenfarbe dunkler gemacht werden. Dabei kann man diese Farbe auch noch auf die Haut auftragen, um besonders spärlichen Augenbrauen mehr Intensität zu verleihen. Doch es spricht vieles dafür, die Proportionen besser aufgrund sorgfältiger Vermessungen zu definieren.

 

Der Goldene Schnitt

Die ideale Augenbrauenform für Männer folgt den Gesetzen der Natur. Im Goldenen Schnitt liegt das Geheimnis für perfekt geformte Augenbrauen. Ganz individuell und für jeden Typ anpassbar kann man anhand dieser Formel Augenbrauen vermessen und zeichnen. Es werden zudem Hilfsmittel wie ein Faden und ein spezieller Zirkel benötigt. Folgt man der Anleitung Schritt für Schritt, kann man den Anfang, die Länge und Breite sowie den höchsten Punkt der Augenbrauen bestimmen. Und auf diese Weise lässt sich eine «massgeschneiderte » Augenbraue gestalten. Die Form und Platzierung der Braue im Gesicht ist bei Männern und Frauen identisch. Bei beiden gilt das Schönheitsideal des Goldenen Schnitts.

 

Volle Augenbrauen dank Microblading – wirkungsvoll auch bei spärlichem Haarwuchs

Die frisch pigmentierten Augenbrauen des Mannes seitlich und von vorne : Hier sind nicht nur die charakteristischen Merkmale von Männerbrauen gut zu sehen. Die beiden Abbildungen veranschaulichen die Vorgaben zur Ausgestaltung beim Microblading

Die frisch pigmentierten Augenbrauen des Mannes seitlich und von vorne : Hier sind nicht nur die charakteristischen Merkmale von Männerbrauen gut zu sehen. Die beiden Abbildungen veranschaulichen die Vorgaben zur Ausgestaltung beim Microblading

Vorher/nachher: Die typgerecht gestalteten Augenbrauen verleihen dem Gesicht mehr Ausdruck und lassen zudem die Augen optisch grösser wirken

Vorher/nachher: Die typgerecht gestalteten Augenbrauen verleihen dem Gesicht mehr Ausdruck und lassen zudem die Augen optisch grösser wirken

Die Form macht es aus

Aber was sollte man beim Ausformen von Männer-Augenbrauen als Stylist oder Kosmetikerin besonders beachten? Zum einen wollen heterosexuelle Männer keine Frauen-Augenbrauen, zum anderen macht hier nicht nur die Form, sondern auch die Härchenzeichnung den Unterschied. Sie ist quasi der Bauplan, dem die Anordnung der einzelnen Haare in der Augenbraue folgt. Die Unterschiede bei den Geschlechtern ist dabei gross. Starke und buschige Augenbrauen gelten als Zeichen von Männlichkeit, eine zu ausgedünnte und durchgestylte Augenbraue wäre für die meisten Männer eher unpassend. Vielmehr gilt es, der natürlichen Augenbraue noch mehr Ausdruck zu verleihen. Über viele Jahre hinweg wurde beim Permanent Make-up eine sehr statische Form der Härchenzeichnung verwendet. Diese standen am Ansatz senkrecht und fielen nach hinten um «wie ein Gartenzaun». Moderne Microblading-Brauen folgen einem die Natur imitierenden Aufbau – je nachdem, welche Ausgangslage vorhanden und wie dicht oder spärlich der natürliche Augenbrauenwuchs ist. An den richtigen Stellen ein bisschen mehr oder etwas weniger – et voilà – so entsteht der perfekte Rahmen für das männliche Auge.

 

Und das sind die Merkmale der Männer-Augenbraue:

  • Die ganze Form ist in sich breiter als bei Frauen.
  • Sie ist nicht geschwungen und weist wenig oder keinen Anstieg bis zum höchsten Punkt auf.
  • Die Braue verjüngt sich nach hinten nur wenig.
  • Ihre Spitze ist stumpf.
  • Die Augenbraue darf einen Negativ- Winkel aufweisen (was bei Frauen zu einem traurigen, müden Blick führt).

 

Herausforderung Männerbraue

Für Permanent Make-up oder Microblading Artists stellt die Männer-Augenbraue eine ganz besondere Herausforderung dar. Seit vielen Jahren gestalten die meisten von ihnen überwiegend die Augenbrauen von Frauen. Hier beherrschen die Artists die perfekte Symmetrie und eine parallele Härchenführung. Und dann kommt ein Mann als Kunde und man muss alles, was man sich mühsam antrainiert hat, sozusagen «über Bord» werfen. Denn bei der Ausformung der Männer-Augenbraue ist die Vorgehensweise eine andere. Deshalb sollte man bei deren Pigmentierung auf jeden Fall Folgendes beachten:

  • Härchen gerade und nicht geschwungen zeichnen,
  • Härchen nicht parallel zeichnen, sondern sich ab und zu überkreuzend,
  • die Braue soll bewusst unordentlich (buschig) aussehen,
  • ihre Kontur ist nicht klar definiert, es gibt keine exakte Linie,
  • kleine Ausreisser-Härchen machen die Zeichnung noch natürlicher,
  • die Braue in der Mitte schattieren für mehr Dichte (speziell bei Alopezia).

Bei Männern ist die Haut und insbesondere die Gesichtshaut dicker als bei Frauen. Zudem haben Männer von Natur aus ein stärkeres Bindegewebe. Die Stichtiefe darf hier deshalb auch etwas tiefer gehen als bei Frauen. Beim Pigmentieren von Männer- Augenbrauen sollte man in jedem Fall eine etwas dickere Nadel benutzen, damit die Härchen nicht zu fein werden. Die gewählte Farbe darf zudem nicht zu hell sein, denn eine dicke Haut «schluckt» sehr viel davon. Das Pigment ist gut gewählt, wenn es ein aschig-kühles Dunkelbraun ergibt.

 

Worin unterscheidet sich die Männer von der Frauen- Augenbraue?

Bei einer Frauen-Augenbraue ist oft ein mittlerer bis steiler Anstieg bis zum höchsten Punkt vorhanden. Dieser höchste Punkt ist bei Frauen-Augenbrauen das Merkmal schlechthin. Hierauf liegt der Fokus. Wenn dieser höchste Punkt schön ausgearbeitet ist und in Länge und Breite gut harmoniert, ist die Kundin zufrieden. Der klassische Negativ- Winkel muss dabei auf jeden Fall weg und in einen Positiv-Winkel verwandelt werden. Schliesslich will frau ja nicht traurig oder müde wirken. So viel zur Stilkunde bei Frauen-Augenbrauen. Doch Achtung: Was bei Frauen als ein Muss gilt, ist bei Männern ein «No-Go»! Männer-Augenbrauen dürfen auf gar keinen Fall zu schwungvoll gestaltet sein. Der negative Winkel, d. h. kaum Anstieg und Abstieg, ist bei den Herren ausdrücklich erlaubt bzw. sogar erwünscht!

 

Mein Fazit

Der Mann als Kunde ist anspruchsvoll, aber mit der richtigen Vorbereitung sehr dankbar. Männer wollen gut aussehen, doch ihr ästhetischer Anspruch ist anders als bei Frauen. Der Mann möchte männlich aussehen und gepflegt wirken. Er will auf keinen Fall hübsch sein oder feminin erscheinen. Wir sollten dieses Feld nicht allein den Barber- Shops überlassen. Auch das klassische Kosmetikinstitut hat eine Menge «für ihn» zu bieten. Klar ist aber auch, dass es einer kontinuierlichen Weiterbildung bedarf, um den Mann als Kunden dauerhaft zu binden.

 

 

 

 

MELANIE LABES

Die Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der WOWbrows GmbH betreut seit 2014 angehende Microblading- und PMUArtists. Die Expertin für Augenbrauengestaltung gibt ihr Wissen u. a. auch in entsprechenden Online-Seminaren weiter.

info@wowbrows.de    

 

 

Text: Melanie Labes

Fotos: stock.adobe.com (2), zVg (5)

<< Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:



Anzeige
Kosmetik Suisse-Abonnenten haben unbeschränkten Zugriff auf alle unsere digitalen Inhalte. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Account an. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie ihn HIER kostenlos erstellen. Ihre persönliche Kunden- und Abonummer finden Sie auf der Aborechnung und auf der Folie, mit der die Kosmetik Suisse verpackt zu Ihnen kommt.